Menu

2021
Rückblick

Und, wie war’s beim FAQ Bregenzerwald 2021?

Ein Rückblick für das FAQ Bregenzerwald erinnert an das Gleichnis mit den blinden Männern und dem Elefanten: Mehrere Männer, die nicht sehen können, untersuchen einen Elefanten; jeder von ihnen einen anderen Teil – und jeder zieht daraus seine eigenen Schlüsse über das Phänomen „Elefant“. Der eine befühlt den Rüssel und sieht Ähnlichkeiten mit einem Ast, der andere untersucht das Ohr und stellt sich einen Handfächer vor; der dritte denkt, ein Elefant muss so etwas wie eine solide Röhre sein – er hatte den Stoßzahn „begriffen“. Sie alle haben Recht. Und auch wieder nicht. Denn das Ganze ist mehr als die Summer seiner Teile. Die Wahrheit ist subjektiv. Was wir wahrnehmen, hängt von der Perspektive ab. Und vom Ausschnitt der Welt, der vor uns liegt.

Was diese Geschichte mit dem FAQ Bregenzerwald zu tun hat? Konfrontiert mit der Bitte, einen Rückblick für die sechs Tage dieses sechsten (!) FAQ Bregenzerwald zu verfassen, steht man vor einem sinnbildlichen Elefanten, fühlt sich trotz guten Augenlichts ein bisschen wie eine Blinde. Denn man war ja lange nicht bei allen 31 Talks, Keynotes, Workshops, Rundgängen, Aktivierungen, Lesungen, Theaterstücken, Kabarettvorführungen, Konzerten und kulinarischen Events dabei. Man hat nicht mal im Ansatz alle der über 60 Akteur:innen erlebt, die 2021 mit dabei waren, und an allen 17 Locations (dieses Jahr neu: Kirche Egg, BORG Egg, Stahlbad Andelsbuch) war man natürlich auch nicht.

Es braucht für einen Rückblick also ein wenig „Mut zur Unvollkommenheit“, den schon Viktor Frankl, der Begründer der Logotherapie und Existenzanalyse, propagiert hat. Ein fragmentarischer Rückblick also, auf die großen Fragen der Zeit – und jene, die den Menschen beschäftigen, seit er auf der Welt ist. Auf Bildung, Demokratie, Klima. Tod, Suizid, Geld. Innovation, Gastfreundschaft, und viele, viele mehr. Und natürlich gab es auch dieses Jahr wieder alles, was das FAQ sonst noch ausmacht: sehr, sehr gutes Essen, wunderschöne Musik, Lesungen, Workshops, Rundgänge und vor allem Zeit für ganz, ganz viele Gespräche – mit blauem Himmel und viel frischer Luft.

„Das Leben ist kein Problem, das gelöst werden will, sondern eine Erfahrung, die gemacht werden will.“

– Philipp Oberlohr

Auch das FAQ Bregenzerwald ist eine Erfahrung, die mehr als gern gemacht wird. Eine intensive, genussvolle, berührende, bewegende, inspirierende Erfahrung für Körper, Herz und Kopf und alle Sinne. Manche sagen, das FAQ hat sich im sechsten Jahr seines Bestehens noch einmal selbst übertroffen. Und die Melodien, Gespräche, Genüsse und Landschaften hallen und wirken noch lange in uns nach – und in die Zukunft hinein.

Live vom FAQ Bregenzerwald 2021: Christian Seiler im Gespräch mit Golli Marboe über das Tabuthema Suizid.

„Dialoge ergeben sich aus Fragen, nicht aus Antworten.“
– Golli Marboe
„Wir sind zwei Abgründe - ein Brunnen, der in den Himmel schaut.“
– Lukas Lauermann zitiert Fernando Pessoa
„Die Seele weiß, was sie kann, wann sie darf.“
– Martin Prein
„Wir haben eine unglaubliche Faszination mit Fehlern. Ich hab das Gefühl, dass wir eine totale Fehlerkultur in uns tragen. Und was ich mir wünsche ist eine Versuchskultur.“
– Philipp Oberlohr

Armin Wolf im persönlichen Gespräch mit Peter Filzmaier beim FAQ Bregenzerwald 2021

Jetzt wirds persönlich. Armin Wolf, der Fragensteller der Nation, fragt beim FAQ Bregenzerwald 2021 den Antwortengeber der Nation – Peter Filzmaier – alles, was wir immer schon mal wissen wollten: 
Kannst du schneller reden oder schneller laufen? Wen wählst du? Gab es schon Bestechungsversuche? Kriegst du Feedback von deiner Mama?

Muss Recht Recht bleiben?

Treffen sich ein Verfassungsrichter, eine Politikerin und ein Journalist. Wer jetzt einen Witz erwartet, wird wohl enttäuscht werden. Denn obgleich die drei Gesprächspartner:innen von Alexandra Föderl-Schmid im besten Sinne als gewitzt zu bezeichnen sind – ihre Analysen und Beobachtungen der momentanen demokratiepolitischen Entwicklungen sind durchaus ernst zu nehmen. Peter Bußjäger, Verfassungsrichter am Staatsgerichtshof in Liechtenstein, Diana Kinnert, Autorin und Shooting-Star der CDU und Vassili Golod, Politik-Journalist und Podcaster, sprechen beim FAQ Bregenzerwald 2021 über Demokratie: Was kann sie? Was soll sie können? Wie zukunftsfähig ist sie? Und was hat Demokratie eigentlich mit uns ganz persönlich zu tun? 

„Ich wünsche mir, dass wir streiten können, ohne aufeinander böse zu sein und trotzdem am selben Tisch zu sitzen.“
– Vassili Golod
„Ich denke, dass Demokratie immer Aufgabe und niemals Zustandsbeschreibung ist.“
– Diana Kinnert
„Recht wird immer Recht bleiben. Die Frage ist nur, welcher Natur es ist.“
– Peter Bußjäger
„Die Politik muss verstehen: da gibt es eine Generation, die haben Probleme erkannt. Und jetzt muss die Politik reagieren.“
– Vassili Golod
„Wenn ich wen wählen will, muss ich der Person vertrauen. Und Vertrauen hängt mit Wahrheit zusammen.“
– Teilnehmer „Muss Recht Recht bleiben?“
„Vertrauen ist eine Grundwährung in der Demokratie.“
– Diana Kinnert
„Ich wünsche mir ein Parlament, das sich nicht vor dem Volk fürchtet, sondern den Streit und den Dialog mit dem Volk aufnimmt."
– Peter Bußjäger

Wo ist deine Grenze? Wo sind unsere Grenzen? Was bedeutet es, Menschen willkommen zu heißen? Und wie realistisch oder unmöglich ist das?

Über diese und ähnliche hochaktuelle Fragen zur Migrationsthematik diskutierten beim FAQ Bregenzerwald 2021 unter der Moderation von Alexandra Föderl-Schmid herausragende Gäste: die Autorin Priya Basil, die Geschäftsführerin von „okay.zusammen leben“ Eva Grabherr und der Soziologe und Migrationsforscher Gerald Knaus.

Viele weitere Gespräche mit so einigen Akteur:innen erscheinen übrigens noch in unserem Podcast, wo es heißt: Wir haben die Fragen.

Nach dem FAQ ist vor dem FAQ: Wer noch nicht für den Newsletter angemeldet ist, kann das hier tun und so als Erste:r erfahren, wann es 2022 losgeht: Jetzt anmelden.

Akteur:innen 2021

Programm und Tickets ab Anfang Juli!